Menü
Menü aufklappen

TSGV: Populismus und Honorardumping

Mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) markiert der neue Gesundheitsminister Jens Spahn seinen ersten Gesetzentwurf zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in Deutschland. Er greift dabei den höchst umstrittenen Passus der Koalitionsvereinbarung auf, indem die Ärzte in Deutschland in Zukunft 25 Wochenstunden Sprechstunde anbieten sollen. Für die Urologen von der Uro-GmbH Nordrhein ist dieses Passus reiner Populismus und würde am Ende keine Vorteile für Patienten bringen. Zudem meint das Ärztenetz, die Maßnahmen würden lediglich dem Lohndumping der Ärzte dienen.

Über die Uro-GmbH

Die Uro-GmbH Nordrhein ist eine Managementgesellschaft für die nordrheinischen Urologen.

Für Ärzte aus NRW bieten wir laut eigener Satzung wertvolle Unterstützung in vielen Bereichen des urologischen Alltags an.

Für Patienten haben wir es uns zum Ziel gemacht, als zusammengeschlossene Urologen einerseits die urologische Versorgung zu sichern. Andererseits möchten wir aufklären und als wichtiger Ansprechpartner bei allen Fragen zur Urologie zur Seite stehen.